chris blogs: July 2007

22jul2007 · SchützaBlog 2007: Danke

In willkürlicher Reihenfolge:

Dank an die Schwedenmusik für ihre originellen neuen Stücke.

Dank an die WG-Trommler für einen alkoholischen Fixpunkt.

Dank an das Fußvolk der Schweden für groben Klamauk beim Fechten.

Dank an die Bäckerei Zoll für belegte Brötchen morgens um halb sechs.

Dank an den Stecken für warme Seelen und Memminger Gold.

Dank an die RAN für ihr Vordach.

Dank ans Tweety für den Treffpunkt.

Dank den Izmir-Döner für die guten und scharfen Pizzas.

Dank an den Schimmeldöner, weil er bis sechs auf hat.

Dank an den REWE-Mitarbeiter, der fast die Marmelade wegen einer Palette 5,0 fallengelassen hat.

Dank an alle, die lieber das Schützenfestlied als was von Landser sangen.

Bis nächstes Jahr verbleibe ich mit einer
Scheene Schütza!

NP: Bob Dylan—A Hard Rain’s A-Gonna Fall

17jul2007 · SchützaBlog 2007: Urschützenlied

Das Biberacher Schützenlied ist für mich auch nach längerem Nachdenken das einzige christliche deutsche Lied, das ich inbrünstig singen kann.

Meist werden nur drei Strophen gesungen was eigentlich schade ist, da auch die anderen schön sind.

Du, den die Felder uns entdeckten,
du den der Blumen Flor erhob,
auch die unscheinbaren Insekten,
o Schöpfer, predigen dein Lob.
Hier sammeln wirtschaftliche Bienen,
sie pflücken emsig, uns zu dienen,
die beste Kraft der Blumen ab.
Du lehrst die Seidenwürmer weben:
sie sterben, edler aufzuleben,
und spinnen sich ihr kostbar Grab.

Oder auch:

Die Felsen, die so traurig scheinen,
sind dir, o Mensch, zum Dienst geweiht.
Die Quelle tröpfelt aus den Steinen,
und mit der Quelle Fruchtbarkeit.
Wie? Werd ich auf den heitren Auen,
auf die des Himmels Schätze tauen,
den frommen Lenz nicht selbst gewahr?
Seht, mich umringen laue Weste.
Dort winken mir die schwanken Äste,
der Baum beut seine Frucht mir dar.

—Christian Sturm, 1775

Scheene Schütza

NP: Funny van Dannen—Eurythmieschuhe

16jul2007 · SchützaBlog 2007: Bunter Umzug

Die WG-Trommler gingen dieses Jahr beim Bunten Umzug als Hawaiianerinnen, die anderen gingen alle als Bauarbeiter. Zumindest schien es so.

Wagen, die man gerne hätte:

  • Tangowagen, damit nicht alles im Viervierteltakt läuft.
  • Brennereiwagen, als Komplement zum Brauerwagen.
  • RAF-Wagen, als moderner Schwarz Veri.
  • Abiturientenwagen

Sonst fällt mir dazu nichts ein,
Scheene Schütza

NP: Funny van Dannen—Kunden der Zeit

14jul2007 · SchützaBlog 2007

Biberach in Hochstimmung—es ist wieder Schützenfest!

Das neue Bierzelt wollte sich gleich mal beliebt machen und verteilte daher in Stadt größere Mengen an Gutscheinen für Halbe, deshalb war im Bierzelt gestern schon ordentlich was los. Schützen wirkt generationenübergreifend und es ist keine Besonderheit, wenn frische Abiturienten zusammen mit Ehefrauen von Bankvorstandsvorsitzenden auf Bänken und Tischen neben ehemaligen Schuldirektoren tanzen.

Im Bierzelt darf natürlich eins auf gar keinen Fall fehlen: der Böhmische Traum.

Geheimer Schützenhit ist bisher jedoch Gebroeders Ko – Boten Anna (Brutalst geekig übrigens, in der IRC Interpretation (en)).

Heute dürft ihr nicht die Schützenübergabe und den FaschingsJahrgängerumzug verpassen.

Rund um mich her ist alles Freude, und ich wunsch euch
Scheene Schütza!

NP: Funny van Dannen—Urbanhafen

08jul2007 · Warum es sich lohnt...

seine Abinoten ins Netz zu stellen: unter Umständen gewinnt man bei Weberberg.de einen vom vielen Preisen. :-)

Wie lese ich eine Bilanz? Ein Crash-Kurs für Nicht-Fachleute Wie man Bill Clinton nach Deutschland holt. Networking für Fortgeschrittene

Und dazu gabs noch einen Tweety-Gutschein über eine Pizza samt Getränk, einen Frisörgutschein von Figaro Claus und einen Essensgutschein im Poco Loco.

Abitur machen kann sich also durchaus lohnen. *g*

NP: Love—You Set The Scene

Copyright © 2004–2016