chris blogs: June 2007

29jun2007 · Announcing test/spec 0.4, a BDD interface for Test::Unit

Today I’m releasing test/spec 0.4, a library to do BDD with Test::Unit.

News in 0.4:

  • June 29th, 2007: Fourth public release 0.4.
    • Support for Ruby 1.8.6.
    • Support describe/it/before/after RSpec 1.0 syntax.
    • Allow should.raise { code_that_raises }
    • Add xcontext to disable complete contexts.
    • Backtraces are cleaner now.
    • Mention test/spec on Rails.
    • Fix small Gem bugs.
    • Fix bug related to counting negated assertions.
    • Fix bug in specrb.
    • Allow empty xspecifys.
    • Make SpecDox and RDox count empty specifications.
    • Allow Kernel#context to take a superclass.

Full announcement: ruby-talk:257483.

You can download test/spec 0.4 at
http://chneukirchen.org/releases/test-spec-0.4.0.tar.gz

Alternatively, you can checkout from the development repository with:

darcs get http://chneukirchen.org/repos/testspec

Please mail bugs, suggestions and patches to .

(Patches using “darcs send” are most welcome.)

Since version 0.3, a Gem of test/spec is available. You can install with:

gem install test-spec

(It may take some time for the index to be updated and the mirrors propagated.) I also provide a local mirror of the gems (and development snapshots) at my site:

gem install test-spec --source http://chneukirchen.org/releases/gems

MD5:

be9a3d747dc212bb21f7d78928d20652  test-spec-0.4.0.tar.gz
e2f4757aa764d67ed5630d5e1093316c  test-spec-0.4.0.gem

NP: Juliette & the Licks—Pray for the Band Latoya

21jun2007 · Off to Southside

I’m leaving tomorrow very early for Southside, a music festival in southern Germany.

Let’s hope the weather gets better (there’s been a bad storm last night) so I can enjoy Pearl Jam and many others.

chris blogs and Anarchaia resume publishing Monday, June 25th.

NP: Goldfrapp—Number 1

14jun2007 · Abitur

Ohne große Worte:

  • Deutsch: 13
  • Englisch: 13
  • Mathe: 14
  • Biologie: 10 [naja]
  • und dazu Seminarkurs: 13

Alles zusammen plus ein Halbjahr Geraffel: ⌀ 1.5 [sprich: eins komma fünf]

Zu diesem Anlass flushe ich auch noch ein letztes Mal die Quotes:

Wie wärs mit Donnerstagmittag, 5.6.? — [Lehrer:] Da hab ich Unterricht!Mit uns!

[Thema: Organtransplantation von Schweineherzen] Ich hätte gerne einen Saumagen.

Gewerkschaft der Huren: IG Ficken

[über Prostitution:] die sich dann wegen niedrigen Trieben…Das ist der höchste Trieb!

Was Frauen machen, ist selten gesund.

Mili-Teerfarbstoffe

Ich kenn einen Fliesenleger, der hat auch immer so platten Witze.

Sauflauf oder auch: Bierathlon

Die Putze war jetzt aber karz.

Durch Rekombination in der Maionese… [meint: Maiose]

Kopfstimme ist glaub, wenn dein Schädel vibiert.

Rabäh

Ben, du bist bezahlt worden!

Sterbebeet

Please do never not… pay attention!

Ich erkläre übrigens das deutsche Schulsystem für lächerlich.

NP: Die Toten Hosen—Abitur

12jun2007 · Unser Abi-Gag am WG

Es wurde ja auch Zeit, dass unser Abi-Gag endlich mal kam—vor den Ferien hatten wir bereits einen “gefakten”, in dem wir alle mit Augenklappen versehen auf dem Schulhof hupten und “Fluch der Karibik” verarschten, und am Donnerstag gibts ja schon die Abinoten.

Heute war jedoch der richtige, und zwar unter dem Motto Zirkus. Zu bieten hatten wir da jede Menge: einen Süßigkeitenstand, ein Wahrsagerzelt (kam erstaunlich gut an, es war immer eine Schlange davor), eine Hüpfburg (genial), Kinderschminken (kaum einer lief unbeschmiert rum), Dosenwerfen und natürlich auch Kuchen und Brezeln.

Etwa die Hälfte der Stufe verkleidete sich als Leopard (und es waren übrigens keine Apple-Fans…), die anderen sahen aus wie in einer Freakshow. Bilder werden nachgeliefert.

Musikalisch gesehen gab es einige Probleme (Kabel sind einfach nicht so elastisch, wie man sie gerne hätte), so dass weder Karaoke noch Dosenmucke gespielt werden konnte und so die stufeneigene Abiband für musikalische Untermalung sorgte—auch nach Ausfall sämtlicher Gitarren. Bass tuts ja. :-) Glücklicherweise wurde auch nicht “Basket Case” verhunzt, wie das ja üblich ist—es stand gar nicht auf der Setlist.

Das Wetter war zwar im Prinzip okay, war leider aber stark bewölkt und es regnete doch recht stark während des Aufbaus—gegen Ende brach dann allerdings die Sonne durch und es wurde ziemlich heiß.

Alles in allem ein überzeugender Abigag, der mit kreativem Programm und jeder Menge Aktionen bestach. Selten waren auch nach offiziellem Ende noch so viele da.

Und wirklich mein allerletzter.

NP: Tom Waits—Time

01jun2007 · Off to Munich

I’m leaving for Munich tomorrow, without my iBook.

Anarchaia and chris blogs will resume publishing Thursday, June 7th.

NP: Bob Dylan—Sweetheart Like You

Copyright © 2004–2016